Freakish TV – «Change – Enrich Not Exploit»

2.FREAKISH TV – Bei Freakish dreht sich alles um Clubbing, Lifestyle und Stars aus der DJ-Szene. Jede Woche besucht die Freakish-Crew einen angesagten Event im In- oder Ausland und berichtet für die Zuschauer authentisch und hautnah.

Change The World! The Body Shop fordert zur Veränderung auf. Viele versammelten sich um Gutes für unsere Mutter Erde zu tun. Bilder von Graffiti-Künstlern wurden versteigert, es gab Breakdance und Beatbox Performances und das alles zu Bratwurst und Glühwein. Enrich Not Exploit!

 

Das Wochenprogramm:

TIME-STATIONS-2.0-2

10 Gründe, wieso wir Ellie Goulding lieben

Am Sonntag, dem 28. Februar, kommt der «Love Me Like You Do»-Star, Ellie Goulding, ins Zürcher Hallenstadion. Grund genug, uns daran zu erinnern, wieso die Sängerin so goldig ist!

1. Die Sängerin kommt aus einer Arbeiterfamilie: Ihre Mutter war Angestellte in einem Supermarkt, während ihr Stiefvater als Lastwagenchauffeur arbeitete. Ellie stammt also aus einer überaus normalen Familie und hat es mit harter Arbeit an die Spitze geschafft. Hut ab!

2. Sie stammt aus Grossbritannien und hat somit den besten Akzent überhaupt. So classy!

british


3. Ellie ist alles andere als eintönig: Sie schreibt nicht nur eigene Songs und singt, sondern kann auch noch Klarinette, Gitarre und Schlagzeug spielen. Eine wahre Virtuosin eben! Ausserdem ist sie Beidhänder, ist also mit der linken, als auch der rechten Hand ausserordentlich geschickt.

4. Die Blondine liebt Kätzchen!

Bildschirmfoto 2016-02-17 um 11.18.08
5. Die Britin ist nicht nur zielstrebig, sondern auch sportlich. Ihr Ziel ist es, jeden Tag sechs Meilen zu laufen. Das sind fast zehn Kilometer! Ausserdem macht sie Tae Kwon Do, Capoeira und surft.

6. Ellie Goulding ist wohltätig sehr engagiert: Sie nahm nicht nur an mehreren Spendenläufen teil, sondern spendete 2012 auch für jede verkaufte Single 1 Dollar an die «Free The Children Charity».

7. Ellie steht total auf Weihnachten. Am liebsten verschenkt sie Bücher und Alkohol – ein bisschen unkreativ aber eben auch total normal und bodenständig.

8. Die Blondine hat bereits Niall von One Direction, Skrillex, Jeremy Irvine und Ed Sheeran gedatet, hängt es aber nicht wie andere Promis an die grosse Glocke.

9. Für ihre Show in Zürich sind sogar noch Tickets erhältlich. Hurry up!

10. Ihre Stimme!

 

Mehr zu Konzerten, Partys, Stars und Lifestyle findest du in unserem Magazin.

 

Grammys: Lamar und Swift räumen ab

grammy-2016Gestern, am 15. Februar 2016, fand die 58. Verleihung der Grammys statt. Taylor Swift und Kendrick Lamar waren dabei die grossen Gewinner und haben jetzt ganz schön viele Preise in ihrem Trophäenschrank zu verstauen… 

Kendrick Lamar ist wohl der Überflieger des Abends: Von elf Nominierungen hat der Rapper ganze fünf Grammys mit nach Hause genommen. Was ein Grammy wohl so wiegt? Ziemlich schwer zu schleppen hatte auch Goldmädchen Taylor Swift. Die Blondine zog Ende des Abends mit drei Preisen von dannen. Inklusive der Auszeichnung für das beste Musikvideo, die sie sich jedoch teilen musste mit – Surprise! – Kendrick Lamar. Da hat der 28-jährige gut Lachen. Bei so viel Power von den Beiden hoffen wir auf weitere Zusammenarbeiten in der Zukunft.

Ganz schön krass war auch Lady Gagas umjubelter Auftritt zu Ehren der Musiklegende David Bowie. Mit knallroter Pumuckelmähne und extravagantem Kostüm ganz im Stil von Bowie performte die Sängerin, die immer mal wieder für Furore sorgt, ein Medley aus den Hits des verstorbenen Künstlers.

Der Song des Jahres stammt übrigens von Ed Sheeran, was dann wiederum seine gute Freundin Swift riesig gefreut hat – von Neid keine Spur, dafür aber von Freudentränchen, hach Taylor müsstest du dir das nicht langsam gewohnt sein? Die beste Aufnahme stellten Mark Ronson und Bruno Mars mit ihrem Hit «Uptown Funk», den wir alle mehr als gefeiert haben, aber uns mittlerweile echt zu den Ohren raushängt. Wie oft die Jury sich den Track wohl noch anhören musste?

Sieht ein bisschen nach den üblichen Verdächtigen aus. Aber natürlich wurden auch musikalische Neulinge geehrt: Meghan Trainor wurde als bester Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Wie vielversprechend die Zukunft der Künstlerin aussieht, bleibt einmal so dahingestellt. Bei der sympathischen Sängerin besteht unserer Meinung nach eine grosse One-Hit-Wonder-Gefahr. Aber wir werden sehen…

Auch The Weeknd ging nicht leer aus. Der aufstrebende R’n’B-Star durfte sich sowohl über den Preis für die beste R’n’B-Darbietung, als auch den für das beste zeitgenössische Album freuen. Sein Landsmann Justin Bieber räumte gemeinsam mit Skrillex und Diplo den Grammy für die beste Dance-Aufnahme ab. «Where Are U Now» ist aber auch eine überaus gelungene Kooperation, obschon der Auftritt an der Show selbst eher mittelmässig war…

Und die von der Insel stammende Band Muse wurde zum Wiederholungstäter und erneut für das beste Rock-Album geehrt.

Puh, ganz schön viele Auszeichnungen irgendwie. Da ist es gar nicht so easy, den Überblick zu behalten. Hier noch einmal die wichtigsten Grammy-Auszeichnungen und ihre neuen Besitzer im Überblick: 

Album des Jahres

Taylor Swift mit «1989»

Song des Jahres

Ed Sheeran mit «Thinking Out Loud»

Aufnahme des Jahres

Mark Ronson und Bruno Mars mit «Uptown Funk»

Bester Newcomer

Meghan Trainor

Bestes Rock-Album

Muse mit «Drones»

Bestes Rap-Album

Kendrick Lamar mit «To Pimp A Butterfly»

Bester R’n’B-Song

D’Angelo und Kendra Foster mit «Really Love»

Bestes zeitgenössisches Album

The Weeknd mit «Beauty Behind The Madness»

 Dich interessiert, wer sonst noch gewonnen hat? Hier findest du alle Grammy-Preisträger!

Rapnews: Gehen diese vier Rapper bald zusammen auf Tour?

Eine Sensation bahnt sich an: In der Apple-Radioshow «The Pharmacy» philosophiert Dr. Dre über seine Rap-Zukunft und verrät einen seiner musikalischen Träume. Falls aus seiner Vorstellung jemals Realität werden sollte, wäre dies wohl die Rap-Meldung des Jahres!

Im vergangenen Sommer wühlte Rap-Mogul und Hip-Hop-Milliardär Dr. Dre aka André Romell Young die Musikszene auf, als er nach 16 Jahren sein drittes und letztes Album veröffentlichte: «Compton». Durch seine Karriere verschaffte sich der 50-Jährige bereits einen Legendenstatus. Nun will er seinem Vermächtnis ein Sahnehäubchen aufsetzen. In der Apple-Radioshow «The Pharmacy» verrät Dre nämlich, es sei einer seiner Träume, eine Tour durch Europa zu machen. Dies jedoch nicht etwa alleine. Auf Tour mitnehmen möchte er Eminem, Snoop Dogg und einer der gehyptesten Rapper zurzeit: Kendrick Lamar!

Er habe in den letzten 30 Jahren seiner Karriere leider nie die Möglichkeit gehabt, seine volle Palette zu präsentieren, erzählte er im Interview und hoffe dies durch eine solche Europa-Tournee zu ändern. Einen Namen für die gemeinsame Tour hat sich Dre bereits überlegt: Sie soll den Namen «Beats & Rhymes» tragen. Na, mehr Hip-Hop geht nun wirklich nicht.

 

MO

 

Rapnews: Ist das der «CoCo»-Nachfolger?

Was haben wir mitgerappt und -gegrölt, als unser treuer Wochenendbegleiter am DJ-Pult gegen 4 Uhr morgens O.T. Genasis’ «CoCo» gespielt und somit den gesamten Club für einige Minuten in Ekstase versetzt hat. Ob erst gerade angekommen oder (bzw. und) schon völlig betrunken, jedes Mundwerk war imstande den Satz «I’m in love with the CoCo» wiederzugeben. Rund 139 Millionen Klicks erzielte der Interpret O.T. Genasis mit seinem Überhit bis dato auf YouTube. Leider ist es ihm bisher jedoch nicht gelungen, an seinen Erfolgshit anzuknüpfen. Bis jetzt?

Nachdem der Rapper aus Long Beach erst kürzlich sein Mixtape «Rhythm & Bricks» veröffentlicht hat, wird im Netz bereits über einen möglichen «CoCo»-Nachfolger spekuliert. Als heisser Favorit wird der erste Track des Mixtapes gehandelt, welcher den Namen “I’m Out Here” trägt und mit Wiz Khalifa als Feature-Gast bestückt ist. 

Wenn man O.T.’s Chancen, einen weiteren Hit zu landen, den Feature-Gästen nach berechnen könnte, müsste sich der Conglomerate Records-Artist keine grossen Sorgen machen. Neben Wiz Khalifa sind nämlich auch die Rap-Grössen Snoop Dogg, The Game und Lil Wayne auf «Rhythm & Bricks» vertreten.

 

MO

 

Der Soundtrack zu deinem Kater

Deine stechenden Kopfschmerzen sind nach einigen Stunden des Leidens und zwei Aspirin endlich vergangen, die Toilette ist auf Drängen der wetternden Mutter oder des amüsierten Mitbewohners auch wieder sauber und du fühlst dich endlich wieder fähig, feste Nahrung zu dir zu nehmen, sodass diese auch unten bleibt. Doch was nun?

Es ist erst späterer Nachmittag, egal ob du momentan Ferien hast oder morgen arbeiten musst, – machen wir uns nichts vor – du wirst heute nur noch eines tun: Absolut gar nichts. Anstatt dich jetzt vor die Glotze zu setzen, Assi-TV à la RTL „Mitten im Leben“ zu schauen und dich intellektuell beleidigen zu lassen, setze dich doch einfach mit deinen Kopfhörern an ein gemütliches Plätzchen und geniesse die zeitlosen Katertracks, welche wir für dich und deine sowieso nicht-vorhandene Motivation zusammengestellt haben.

 

Pretty Lights – One Day They’ll Know (Odesza Rmx)
Odesza mag vielleicht nicht so die Konzert- und Ausgangmusik sein, für den Tag danach eigenen sich jedoch fast alle ihrer Tracks. Hier ein sehr ruhiger, entspannender Beat mit wenig Lyrics und beispiellos kreativer Soundkulisse.

 

Flume feat. Moon Holyday – Insane
Flume. Genug gesagt.

 

Delirium – Days Turn into Nights (Seven Lions Rmx)
Wer Seven Lions kennt, kennt auch seine komplexen Kompositionen und die spielerische Verschmelzung von Trance und anderen Musikrichtungen. Seven Lions’ Remix von «Days Turn into Nights» lässt sich in keine Genre-Schublade stecken, ist emotional und hart zugleich. Perfekt für unseren Kater.

 

ZHU – Faded (Odesza Rmx)
Wieder Odesza. Diesmal ein Remix des bekannten «Faded» von ZHU. Die Stimmung und die Lyrics passen definitiv zu unserem Zustand («wasted» sind wir allemal..).

 

Major Lazer – Get Free
Old but Gold. Damals wie heute fasziniert Major Lazer, die ja eigentlich Reggae angehauchten Party-EDM produzieren, mit diesem Song. Huere schön!

 

The Glitch Mob – We Can Make The World Stop
Diejenigen unter euch, welche das Trio aus den USA am Openair St. Gallen gehört haben, wissen, dass sie sehr aufwändige Songs produzieren. Was jedoch nicht alle wissen: Ihr Repertoire an Musik ist verdammt breit. Während sie auf ihren neueren Platten eher härtere Basslines bevorzugen, sprechen ihre älteren Lieder eine gänzlich andere Sprache. «We Can Make The World Stop» ist aus dem Jahre 2009 und immernoch eine Dauerschleife am Sonntag wert.

 

The Glitch Mob – Fortune Days
Und weil TGM so gut ist: Nochmals! Dieser Track von The Glitch Mob aus dem Jahre 2010 stammt von einem der möglicherweise besten Alben, die die elektronische Musik je erleben durfte: Drink The Sea. Gefällt euch dieser Stil? Dann werdet ihr das ganze Album lieben.

 

Allah-Las – Sacred Sands
Um nicht nur bei elektronischer Musik zu bleiben, ein bisschen Garage Rock von Allah-Las. Der Clou: Sie verzichten in ihren Songs manchmal gänzlich auf Lyrics! Sind wir ehrlich – die braucht es in unserem Zustand sowieso nicht.

 

..?
Zu guter Letzt, ein absolut entspannendes Lied. Ich bin dann mal weg!

 

~SP

Hot Stuff: Neues Video von Florence + The Machine

4457_florence_and_the_machineAufschäumende Gischt, Wellen, die gegen eine malerische Küste Schottlands peitschen, ein verhangener Himmel, Streicherklänge und der Anfang einer Prügelei. Das alles, bevor Florence auch nur zum ersten Wort ansetzt. In ihrem neusten Video trumpfen die britischen Überflieger Florence + The Machine im wahrsten Sinne des Wortes doppelt auf.

Die Band, die mit ihrem mutigen Mix aus Indie, Folk und Soul immer wieder für Aufsehen sorgt, hat ein neues Video am Start. «Mehr ist mehr» haben sich die Engländer wohl gedacht. Im Gegensatz zu normalen Künstlern, die sich pro Video auf einen Track beschränken, hat Florence + The Machine ein Doppelpack veröffentlicht. Ihr fast 10 minütiges Video zu den Songs Queen of Peace und Long and Lost überzeugt mit stimmigen Bildern und tiefgründiger Message. Ach und dem Sound natürlich.

Während «Queen of Peace» sehr kraftvoll daher kommt, wird es im zweiten Teil des Videos ruhiger und auch dunkler. Plötzlich scheint Florence von Zweifeln geplagt zu sein: «Is it too late to come on home?». Mit dieser Singstimme ist sie wohl überall willkommen…

 

Cara setzt Prioritäten – wird ihr alles zu viel?

tkDie britische Überfliegerin Cara Delevingne sprang bisher des Öfteren im Schauspiel-Model-Musik-Dreieck und das mit Erfolg. Doch das soll sich jetzt ändern.

Dass Cara Delevingne, Gesicht von Top Shop, eine Frau vieler Talente ist, hat sie längst bewiesen. Erst neulich bestach sie in einer Talkshow mit ihrer musikalischen Begabung und auch schauspielerisch hat sie ebenfalls so einiges zu bieten. Am 30. Juli 2015 kommt sie als Titelheldin des Streifens «Margos Spuren – Paper Towns» in die Schweizer Kinos.

Für das Model, welches für ihre markanten Augenbrauen bekannt ist, scheint es derzeit also gleich auf mehreren Ebenen hervorragend zu laufen, denn auch im Privatleben sieht es bei dem Blondschopf rosig aus. Doch nun will sie Prioritäten setzen und ihre musikalische Karriere momentan nicht weiterverfolgen. Wer also auf ein Album von der britischen Powerfrau wartet, muss sich wohl noch etwas gedulden.

Was akkustisch zwar bedauerlich erscheinen mag, macht Cara visuell wieder weg – ihre Kinokarriere wird sie jedenfalls weiter vorantreiben und wir dürfen die Leinwandschönheit wohl noch des Öfteren im Grossformat bewundern.

Energy Live Session: Jack Savoretti

ELS_Usgang_Artikelbild_490x300Erlebe den britisch-italienischen Singer/Songwriter exklusiv und ganz intim an der Energy Live Session und gewinne jetzt Tickets.

Seit ein paar Wochen erobert Jack Savoretti mit seiner aktuellen Single «Home» die Schweiz. Auf seiner Tour durch Europa spielt er am 6. August 2015 auch auf der Energy Live Session Bühne und wird das Publikum mit seinem sinnlichen Gesang und seiner Gitarre im exklusiven und intimen Rahmen im Volkshaus Basel mit vielen Gänsehaut-Momenten verzaubern.

Datum:                     Donnerstag, 6. August 2015
Ort:                          Volkshaus Basel
Türöffnung:             19.00 Uhr
Beginn:                    20.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)

Jack Savoretti:
Bereits mit 16 Jahren erhielt Jack Savoretti von seiner Mutter eine Gitarre in die Hand gedrückt. Seine Model-Mutter traf sich oft mit Musik-Legenden wie Jimi Hendrix und den Rolling Stones, was den Musikstil ihres Sohnes hörbar prägte. Seine erste Single veröffentlichte Jack im Jahr 2006. Es folgten mehrere Clubtourneen durch Großbritannien und Kontinentaleuropa sowie Auftritte auf allen wichtigen Festivals von Glastonbury über das Hamburger Reeperbahnfestival bis zum Montreux Jazz-Festival. Der heute 31-Jährige ist längst beim grossen Publikum angekommen, nicht zuletzt auch durch die Präsenz seiner Songs in US-Serien wie «One Tree Hill» oder «Grey’s Anatomy». Sein neustes und wohl bisher stärktes Album «Written in Scars», welches er im Juni diesen Jahres veröffentlichte, ist ein weiterer Beweis für das Jack Savoretti-3er-Pack: Brillante Texte, abwechslungsreiches Gitarrenspiel in Kombination mit einer mit Soul, Blues und Rock geprägten rauchzarten Stimme.

Am 6. August 2015 kannst du Jack Savoretti im Volkshaus Basel an der Energy Live Session erleben. Klick hier und gewinne jetzt Tickets.

Tickets nur gewinnen.
Höre Radio Energy.
Sende «LIVE» per SMS an 9099 (Fr. -.80/SMS).
Registriere dich unter energy.ch am Wettbewerb.

 

usgang.ch schickt dich ans Sonus Festival

KIDKUTSMEDIA-476Sommer, Sonne, Sonus. Das Mega-Festival kehrt vom 16. bis zum 20. August 2015 mit ordentlich Furore nach Zrce Beach auf die kroatische Partyinsel Pag zurück.

Türkisblaues Wasser, braungebrannte Körper und Sandstrände soweit das Auge reicht. Natürlich ist auch für den Soundtrack aus Electro, Tech House, Underground und Dubstep zu dieser atemberaubenden Kulisse gesorgt: Während fünf Tagen und Nächten jagt ein Erfolgsact den nächsten. Über 70 Klangkünstler auf drei Klubs verteilt, garantieren für ein Festival- und Partyerlebnis der Extraklasse. Hier findest du das gesamte Line-Up der wohl grössten Party des Sommers.

usgang.ch verlost 2×2 Tickets und schickt dich und deine Begleitung somit für fünf Tage ans Sonus Festival 2015. Let’s get the Party started!

 

 

OAFFer and OUT: Travi$ Scott bespuckt Zuschauer

Bildschirmfoto 2015-07-13 um 14.14.41Da hat sich ein Zuschauer wohl mit dem Falschen angelegt. Während  Travis Scott sich am Openair Frauenfeld beim Crowdsurfing feiern lassen will, schnappt sich ein Zuschauer den Schuh des Rappers. Daraufhin verliert Travis Scott komplett die Beherrschung.

Schon am ersten Tag des Openair Frauenfelds kommt’s zu einer kleineren Eskalation. Travis Scott ist einer der ersten Acts, der die Bretter des Festivals berappen darf. Mit einem Jump in die Meute möchte sich der Künstler aus Houston hochleben lassen. Doch dies bleibt nicht ohne Folgen. Ein dreister Dieb nutzt die Chance und schnappt sich einen der coolen Yeezy Boost, die der Künstler trägt. Daraufhin rastet Travis total aus. «Du willst meinen Schuh stehlen? Du willst also ein Dieb sein?», schreit er ihn an. Schnell rückt der Zuschauer den Schuh raus. Doch das genügt Scott nicht: Er beginnt ihn zu schlagen und motiviert die Crowd es ihm gleichzutun. «Fuck him up! Fuck him up!», ruft er in die Menge. Als krönender Abschluss bespuckt der Rapper ihn und wirft ihm einen Filzstift an den Kopf. Der Gast wird gewaltsam vom Gelände gezerrt. Zurück auf der Stage kann sich der Rapper kaum mehr beruhigen.

Von uns gibt’s ein ganz klares: OUT! Weder Stehlen noch ein solches Verhalten ist angebracht und zerstört ganz klar den Vibe aller friedlichen Fans. Am besten du siehst es dir selbst an:

K wie in kubisch: Residence K

IMG_01Zusammen mit elektronischer Musik und urbanen Artisten begleiten uns die Inkubatoren des Residence K vom 11.07. – 02.08.2015 durch den Sommer. Die begehbaren Würfel wurden direkt am See im Tiefenbrunnen aufgestellt.

Ab sofort ist Zürich um eine Sommerlocation reicher. Residence K ist ein aus gläsernen Würfeln gebautes Partydomizil, welches täglich (ausser montags) besucht werden kann. Gehostet wird die Eventreihe vom Club Bellevue und vom Valmann. Als Highlights wurden die Würfel unter anderm von der Bazinga, dem HIve, der Zukunft und der Rakete gebucht.  

Öffnungszeiten:

Di-Fr ab 17:00 Uhr
Sa ab 14:00 Uhr
So ab 12:00 Uhr

Alle weiteren Infos findest du hier.

rUO2WGSab0yvr6X-O8RtMR0HXSas0hX9-rkHwegf-nM,WJHpq610H07FaCRKgH8UIQ67FN6V2QFV9HnV7Q-GhJg