Asking Five: Semantik ist zurück mit Pathos, Blues, Liebe und ziemlich viel Charme!

Der taffe Zürcher Rapper Semantik bringt am 11. Juni sein neues Album Molotow heraus. Als Vorgeschmack gibt’s die Single „Engel Vo Züri“, welche von seiner Wahrheit und Seele lebt. Das Video gibt’s HIER zu sehen.

Number One: Semantik, deine neue Single heisst Engel Vo Züri. Hast du deinen Engel denn schon gefunden?

Semantik: Ja liebe Janine, ich habe sogar zwei Stück. Zwar konnte ich diese anfangs nicht finden, also habe ich sie einfach selbst gezeugt. Schliesslich ist man als Strassenrapper ein Mann der Tat und wartet nicht bis einem das Glück zufliegt.

Number Two: Wieso denkst du, ist dir der kommerzielle Erfolg noch nicht gelungen?

Semantik: Kannst du mir das mal erklären? Haha… Ich weiss das meine Musik eine Spur zu hart für die breite Masse oder einfach zu straight HipHop ist, um ein Publikum ausserhalb dieses HipHop Kontext anzusprechen. Ausserdem bin ich seit je her ein unabhängiger Künstler und hab nie auf einer Major Ebene etwas veröffentlicht.

MOLOTOW ist mein erstes Album überhaupt welches komplett über ein Label erscheint. Man findet in meinem Katalog aber bestimmt Lieder welche jedermann -frau ansprechen würden, man muss sie aber “Diggen” resp. hinter dieser harten Schale des Big Esse auspellen (Oder mein neues Album kaufen!), da bin ich wohl leider wie eine Zwiebel.

Zur Zeit reicht es mir, der Lieblings MC eines richtigen MC’s zu sein. Das ist die grösste Ehre. Mein neues Album ist genau so wie ich es haben wollte, denn wenn ich nicht mache worauf ich bock habe werde ich aggressiv und bin von mir selbst enttäuscht. Ich bin wohl nicht genug kompromissbereit und mir fehlt es oft an Humor in meiner Musik. Was ich mache ist ziemlich schwerer Stoff und nicht leicht zu verdauen. Dies macht es aber, meiner Ansicht nach, langlebig und zeitlos. Semantik ist ein “Brand you can trust” Ich mache harten, rohen, straighten Strassen Rap mit viel Pathos, Blues und Liebe. Ich stehe dazu und bin einer der Besten in meiner Disziplin. Ich finde das ziemlich cool, genau so und nicht anders “dis is wo ich herkomm..”

Number Three: Welcher Schweizer Musiker ist deiner Meinung nach überbewertet?

Semantik: Mich interessieren solche Dinge nicht im geringsten. Es gibt für mich nur andere Künstler oder Lieder die mir gefallen. Respekt vor der Arbeit anderer ist sehr wichtig für mich. Ich weiss wie intensiv es ist ein Album zu machen. Schon das alleine verdient ein Lob. Bei allem was nicht in diese Kategorie fällt, heisst die Devise: “Nach mir die Sintflut”. Wenn ich “Wert” höre, fällt mir immer ein schönes Zitat ein von Herrn Streuli ein: “Wärt entwärtet, macht Wärt wieder wärtvoll. Härt bewärtet isch Wärt nur es Symbol”. Grossartig nicht!?

Geht so.

Number Four: Wenn man dich als 3 Gänge Menü bestellen würde, was würde man aufgetischt bekommen?

Semantik: Zuckerbrot, eine Peitsche und ziemlich viel Charme..

Number Five: Dein Musiktipp für den Tag?

Semantik: Da gibt’s nichts mehr zu sagen, einfach reinziehen und geniessen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.