DJ Teddy-O ist “Too Sexy For Zug”

DJ Teddy-O in Action
DJ Teddy-O in Action

Am Samstag rockt der Deutsche DJ Teddy-O die Lounge & Gallery in Zug. Wer es smooth mag und auf Hip Hop und R&B Sound steht, wird an der “Too Sexy For Zug”-Party definitiv auf seine Kosten kommen.

Der Teddy-O ist ja ein ziemlicher Poser. Auf seiner Page findet man Videos von ihm in Monaco mit hübschen Mädels, mit Jay-Z am Rock am Ring, es gibt Teddy-O Fanartikel zu kaufen und er versucht sich sogar als Moderator mit eigenem Youtube-Channel und interviewt da Stars wie z.B. Ja Roule…Das alles in klassischer “I-love-myself-Manier…”

Zugute halten muss man dem Kölner aber, dass er tatsächlich schon Vieles erreicht hat. Er stand mit Stars wie Eve oder Pharrell Williams auf der Bühne und hat Songs für die ganz grossen der Szene remixed. Seit fast zehn Jahren ist Teddy-O auch Resident-DJ im legendären Ibizenker Pacha… Und das wichtigste: Wo Teddy hinter den Plattentellern steht, da steppt der Bär!

…Da darf man auch ein bizzli blöffen…

Willst Du gratis an die Party? Dann mach beim WETTBEWERB mit, good luck!

Hier gibts Infos zur PARTY

Wer mehr über Teddy erfahren will, kann das hier: DJTeddy-O.com

Video: DJ Teddy-O interviewt Ja Roule:

Am Sa heissts: Happy B-Day “We Love Pravda!”

DJ Young Jim

Heieiei, also wer auf R&B und Hip Hop steht und im Raum Zentralschweiz lebt, der kommt am zweijährigen Geburifest von “We Love Pravda” fast nicht vorbei. Top DJs sorgen mit Mash-Up, House, R&B und Hip Hop dafür, dass beim Jubiläum ordentlich die Booties geschwungen werden.

Am 3. September werden smoothe Hip Hop, House und R&B-Beats die Wände des Luzerner Pravda-Clubs erzittern lassen. Schliesslich feiert man nur einmal Zweijähriges. Das Blackmusic- und Houselabel “We Love Pravda” steht für gute und vor allem abwechslungsreiche Musik. Am Samstag stehen deshalb Local Heros wie Master Chris aber auch Zürcher Hot Shots wie DJ Cruz und K-Rim hinter den Plattentellern. Cruz ist überigens erst knapp 20 Jährchen alt und doch schon gern gesehener Musikaufleger in Clubs wie dem ehemaligen St. Germain oder Kaufleuten.

Ab 22 Uhr öffnet das Pravda Tür und Tor und bis 23 Uhr bekommen alle Ladies einen Welcome/Geburidrink. Wer noch mehr wissen will, der findet alle Infos HIER.

 

Einstieg ins Business der leidenschaftlichen Musikhörer.

Jesus Christus.“ I Feel Good!“ Genau damit beginnt 60’s R&B Classics CD welche seit 09:01 heute Morgen durch das Usgang.ch Büro dröhnt.

Wie der Name schon sagt, sind auf dieser CD die Klassiker drauf, keine raren Live Versionen, keine verborgenen Schätze, sondern die Offensichtlichen. Und da mag mir einer daher kommen und sagen, “I Feel Good“ wie abgelutscht”. Äääh, komm halt den Rand, du kleine blöde Nuss. Hört euch den Song mal schön mit Kopfhörern an.

James Brown ist natürlich nicht der einzige Vertreter der R&B Classics, wir gehen weiter zu unseren  Liebeskummer erfühlten Temptations. „Ain’t To Proud To Beg“ singt die wohl einzige Boyband die Seele hatte. Und der Soul scheint hier ein grosses Thema zu sein: Sam & Dave kommen auf der drei mit „Soul Man“. Verreckt, ich hatte um 09:13 noch nie so gute Laune! Hui! Marvin GayeI Head It Through The Grapewine“.

Es geht weiter zu Otis und dann zu Aretha! Meinem Indol als die anderen Mädchen back in the days Britney hörten. Zu diesen Zeiten fuhr ich mit Mutti durch die Gegend und hörte auf max. Volume Arethas “Sweet Sweet Baby“. Kein Wunder bin ich seltsam geworden! Als im Kino Save The Last Dance anlief, stand bei mir der Musik Film The Commitments auf dem Programm, wo die fiktive Band Wilson Pickets Mustang Sally” coverte. Wilson, natürlich auch auf dieser wunderbaren Scheibe vertreten, gibt den Klassiker dann gleich auf Track 8 zum Besten. The Impressions It’s All Right“! Jackie WilsonHigher And Higher“! The Isley Brothers It’s Your Thing“!

Bei den alt eingesessenen Souler und Rhytem & Blues Liebhaber, ist so eine CD nur einmal im Monat in der Anlage, in der restlichen Zeit suchen wir nun mal  die raren Live Versionen und die verborgenen Schätze. Aber für alle die, die neu zu uns ins Business der leidenschaftlichen Musikhörer einsteigen möchten, ist diese CD für den Start perfekt.

Darf ich zum Schluss so was blödes wie Be A Soul Man sagen?